Fotografisches Protokoll eines Arbeitseinsatzes mit anschließender Autofahrt durch Wintereinbruch

Dezember 13, 2017 § 4 Kommentare

 

Endlich der erste Schnee. Alljährlich ein saisonaler Höhepunkt. Dieses Mal Zusammentreffen mit einem seit längerem geplanten Arbeitseinsatz auf dem Häuschengrundstück im Hohen Vogelsberg und anschließender Rückfahrt nach Berlin. Im PKW auf der Autobahn durch sanft rieselnden, später heftig peitschenden Schneefall. Die Karavane zog mal langsam, mal schleichend, mal stehend Richtung Berlin. Seltsames Verhalten mancher Karavanenteilnehmer, bedauerliche Havarieen in folgedessen, aber davon unberührte Konzentration unsererseits auf das nicht alltägliche (Natur)schauspiel. Bevor die Dämmerung alles Licht nahm, zugeschaltetes Zartrosa und damit Anknüpfen an den letzten Artikel hier. Einfahrt in die traumhaft eingeschneite Große Stadt kurz vor Mitternacht, butterweiche Ankunft. Leider alles weggeschmolzen andernmorgens.

Werbeanzeigen

rosagelb

Dezember 7, 2017 § 6 Kommentare

 

Rosa ist gefährlich. Kein Farbeffekt ist billiger zu haben. Sexualisiertes Fleisch, Biologie, Urschlamm. Noch gefährlicher in Verbindung mit gelb. Jetzt, wo der Maler Balthus mal wieder auf den Prüfstand kommt – eine Online-Petition fordert die Abhängung des im New Yorker Metropolitan Museums hängenden Gemäldes „Therese, träumend“ (s. Artikel „Lolita soll gehen“ in der Süddeutschen von heute) – und die Grenzen zwischen Kunst und Realität, Vorstellen und Handeln neu verhandelt, vielleicht nachjustiert werden, lohnt es sich, neu über all dies nachzudenken. Welche Freiheit hat der Künstler. In welcher Verantwortung steht er. Was darf von Kunst erwartet werden. (Nebenbei: ein Blogger echauffierte sich neulich über eine am Steuer mit dem Handy telefonierende Tatortkommissarin – als hätte sie per se eine Vorbildfunktion, bzw. der Tatort den Auftrag zur Volksbildung)  Und eines scheint mir klar: jede Gesellschaft verhandelt die Grenze zum Unerlaubten, zum Tabu hin aufs neue. Und passiert dies, werden spannende Einblicke in die Grundlagen der menschlichen Existenz möglich.

Beauty is Naked

April 11, 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Wanted

April 12, 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Kopf slktq

Drittes Seestück: Hero und Leander

Februar 16, 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Hero und Leander

Immer noch Rosa. Dazu Moosgrün, Karminrot, Cadmiumgelb. Und irgendwo da unten liegt Leander.

Endzeitrosa

Februar 11, 2016 § 2 Kommentare

Es wird Zeit, hier wieder etwas Farbe rein zu bringen. Rosa zum Beispiel. Neuerdings entwickle ich eine seltsame Affinität zu Rosa. Altrosa, um genau zu sein. Beim Malen eines Kopfes aus Farbresten entstand vor längerer Zeit zufällig ein Rosaton, der mir seit dem nicht aus dem Kopf geht. Es kommt da auf feinste Nuancen an, und es braucht neben viel Weiß und etwas Rot (welches Rot? – momentan verbrauche ich die Reste einer Volltonfarbe von Swing Color) für das „Alt“eine Spur Gelb. Aber Rosa ist gefährlich. Als Hautton z. B. Und schrecklich besetzt durch unzählige Produkte, die Rosa einsetzen weil es offenbar stark emotionalisiert. Ein billig zu habender Trigger. Aber Rosa als Hintergrund, als Grundierung? Ich finde, es entgrenzt. Allerdings nicht anheimelnd wie luftiges Blau, sondern endzeitlich.

 

Figur rosa slkjhr

 

akt rosa slkjrt

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Rosa auf Der Dilettant.

%d Bloggern gefällt das: