Eine Farbe ist eine Farbe. Eine Linie ist eine Linie.

April 15, 2014 § 11 Kommentare

Heute überließ ich mich dem freien Linienspiel. Genauer gesagt, ich folgte der brüchigen Führung meines leicht angekratzt altersschwachen Kugelschreibers. Der nahm offenbar Impulse meines temporär porösen Gehirns auf.  Überraschenderweise materialisierten sich Gestalten und Gesichter. Zur Feier eines Tages – der das garnicht verdient hat – zog ich die Spendierhosen an und gab ein wenig Farbe drauf. Was das alles bedeutet? Don’t ask me. Der Maler ist ja nicht verpflichtet, sein Bild zu verstehen. Schon garnicht muss er es erklären. Eine Farbe ist eine Farbe. Eine Linie ist eine Linie. So simple 🙂

Gezeichnet 2zzp6

 

Gezeichnet 277zp5

 

Gezeichnet ttp4p2

 

Gezeichnet 2zzp4p1

 

Gezeichnet 3zzp1

 

Selbst als Briefmarke

 

 

Advertisements

Kugelschreiberbildchen

Februar 15, 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Der gemeine Wald-und-Wiesen-Kugelschreiber dient wohl eher selten professioneller Kunstausübung. Dem dilettierenden Zeichner aber ist er stets zur Hand, muss weder angespitzt noch eingetaucht werden und lässt sich  ungemein flexibel und willig übers Papier führen. Die Linie diminuiert oder crescendiert nach belieben und gelegentlich unkontrolliert hervortretende Entladungen an Kugelschreiberflüssigkeit wirken stets belebend. Hier ein paar aktuelle Beispiele:

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Kugelschreiber auf Der Dilettant.

%d Bloggern gefällt das: