Ein Haiku

Oktober 3, 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

 

 

ich hätte lust

alles von weitem zu sehen

aber mit dir

 

 

Mario Benedetti (Übersetzung aus dem Spanischen: Silvia und Hans Leopold Davi)

 

 

Advertisements

Bergwelten

Juli 30, 2017 § 3 Kommentare

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In aller Ruhe

Blickt auf die Berge dorthin

Die Feuerkröte

 

Issa

(Übersetzung Jan Ulenbrook)

Landpartie in elf Ansichten

Januar 22, 2017 § 5 Kommentare

 

 

Mit einem Ende

Lehnt an die Berge sich dort

Der Strom des Himmels

 

Shiki

(Übersetzung: Jan Ulenbrook)

 

Den Bergpfad entlang…

November 21, 2016 § 4 Kommentare

Im sechsten Monat

legt auf den Gipfel die Wolke

der Arashiberg.

 

abklatsch-gebirge-xcjhgr

 

Nichts als die Stille!

Tief in den Felsen sich gräbt

Schrei der Zikaden.

 

abklatsch-gebirge-asdf

 

Die Glocke verklingt –

der Blütenduft steigt herauf,

das ist der Abend.

 

abklatsch-gebirge-sldfkt

 

Den Bergpfad entlang,

da zeigen sich bescheiden

die Veilchen im Gras.

 

abklatsch-gebirge-alkjt

 

Vollmond des Herbstes!

Sitzend und schauend seh ich

kein schönes Gesicht.

 

abklatsch-gebirge-vljke

 

Weithin ringsumher,

was dem Auge begegnet,

wie kühl ist alles!

 

abklatsch-gebirge-tlkjz

 

Als die Lerche noch

höher, Rast mir verheißend,

zeigt sich der Paß.

 

abklatsch-gebirge-lkjw

 

Alle Haiku zitiert nach:

Matsuo Bashô, Hundertelf Haiku.Übersetzt von Ralph-Rainer Wuthenow. 3. Aufl. Zürich 1994

 

 

 

 

 

 

Ein Haiku

Oktober 31, 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

 

 

himmel-glke

 

Von der Regenzeit

blieb doch unangetastet

die Halle des Lichts.

 

Matsuo Bashô. Übersetzung: Ralph-Rainer Wuthenow

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Haiku auf Der Dilettant.