Menschen im Museum

April 13, 2019 § 2 Kommentare

Großer Andrang herrschte in der schönen Ausstellung Mantegna und Bellini am Berliner Kulturforum. Viele Menschen beeinträchtigen bekanntlich das kontemplative Betrachten von Bildern, und so setzte ich mich auf eine Bank und betrachtete die Menschen vor den Bildern. In schneller Folge entstanden so diese sechzehn Skizzen.

 

MenschenMuseum02MenschenMuseum03MenschenMuseum04MenschenMuseum05MenschenMuseum06MenschenMuseum01MenschenMuseum12MenschenMuseum11MenschenMuseum10MenschenMuseum09MenschenMuseum08MenschenMuseum07MenschenMuseum13MenschenMuseum14MenschenMuseum15MenschenMuseum16

 

Noch voller war’s übrigens neulich bei der Eröffnung der Lotte-Laserstein-Ausstellung in der Berlinischen Galerie. Monika Grütters hielt eine famose Rede über Frauen in der Kunst und spannte den Bogen von Bettine von Arnim zu Georg Baselitz. Erstere ihrer Zeit weit voraus, letzterer seiner Zeit weit hinterher („Frauen können nicht malen“). Die Ausstellung empfehle ich wärmstens. Lotte Laserstein malte vor dem Krieg wunderschöne Portraits und Akte.

 

 

Werbeanzeigen

Mit Tuschefüller und Skizzenbüchlein durchs Museum

November 13, 2017 § 8 Kommentare

 

 

 

 

(Mir gefällt an dem Tuschefüller, dass die Linie wirklich rabenschwarz, und sehr definiert auf dem Papier steht. Jeder Strich ein Statement, kein rumdaddeln oder wischiwaschi. Allerdings gerät der Tintenstrahl mit zunehmender Geschwindigkeit doch ins Schwitzen, will sagen, er beginnt zu stottern, und hier kommt die Nuance ins Spiel, die aber doch schwer zu kontrollieren ist, weil der Füller dann gerne ein wenig bockt. Seine Erfinder hatten ja auch nur Architekturentwürfe im Sinn, fein säuberlich mit Lineal und viel Zeit aufs feine Papier gearbeitet. Das Kolorit hab‘ ich zuhause nachgereicht.)

 

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Gemäldegalerie auf Der Dilettant.

%d Bloggern gefällt das: