Koof im Kiez!

Dezember 13, 2012 § 2 Kommentare

IXUS Kadaver

Dies sind die Reste meiner IXUS. Vor eineinhalb Jahren gab sie den Geist auf, nachdem sie mir über zehn Jahre regelmäßig, nämlich genau einmal pro Tag, gute Dienste geleistet hatte. Der APS-Film steckte fest und die Kamera ließ sich nicht mehr öffnen. Ein Canon-Spezial-Reparaturgeschäft winkte damals nur ab, da sei nichts mehr zu machen, überhaupt lohne der Aufwand nicht. Jetzt aber, nachdem die in der Kamera unentwickelt schlummernden Bilder historisch geworden sind, unternahm ich einen neuen Versuch, zu retten was zu retten ist. Ein Tipp führte mich zu Foto Meyer am Viktoria-Luise-Platz in Berlin. Ein enthusiastischer, extrem freundlicher junger Mann nahm sich der Sache an und zog tatsächlich nach über einer halben Stunde harter, tüfteliger Arbeit den Film aus dem Restkorpus der IXUS, und zwar schön in einer lichtdichten Stofftasche, so dass der Film nun im Labor entwickelt werden kann. Dabei war der Laden voll und es gab genug zu tun. Der Angestellte aber ließ sich von seiner Begeisterung für die Materie leiten und rettete den für mich so wichtigen Film. Fantastischer Laden! Also liebe Leute: Kauft im Laden um die Ecke! Meidet Amazon und andere Großschmarotzer!. Verspielt nicht die Zukunft unserer Städte mit kleinen, bunten, individuellen Läden und echten Menschen darin indem ihr, um ein paar Cent zu sparen, nur noch in Versandhäusern kauft!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Amazon auf Der Dilettant.