Rehausen IV, mit einem Seitenhieb auf Beuys und einem Loblied auf Cage

Juli 15, 2021 § 11 Kommentare

Manche Menschen haben das Glück, das Selbstverständliche ein zweites Mal erlernen zu dürfen. Gehen, zum Beispiel. Den Körper, als recht eigentliches Wunder, neu begreifen. – Naja, die Not zur Tugend verklärt, klar. Aber gerade wird mir, als übungsbegleitend permanent Radio Hörender der zum Heiligen verklärte Beuys um die Ohren gehauen. Der ja auch die Perspektive auf die Kunst einfach umkehrte. Kunst ist für alle, machen alle. Gut immerhin für ihn, dass sein Part ihm allein vorbehalten blieb. Er sich um so doller von der Masse abheben konnte, je mehr er sich ideologisch mit ihr gemein machte. Wie wohltuend sich davon einer wie John Cage abhob, der weit vor Beuys bereits alles Elitäre an Kunst überführte in ein allgemeines Bewußtseinsprinzip. Und dabei so bescheiden blieb. Anschaulich illustrierte er seinen Kunstbegriff in der Antwort auf die Frage: Ist der Akt des Öffnens einer Tür Kunst? Wenn man es aufführt, ja. Also: Gewinne ich etwas, wenn ich weit hinter einem bereits erreichten Stand neu beginne? Wenn ich es neu betrachte, „aufführe“ – ja. Nie werde ich Cages verschmitztes Lächeln, seine überaus sympathische Art vergessen, derer ich Ende der 80er Jahre im Frankfurter Theater am Turm TAT zuteil werden durfte. Und seine inspirierenden Erkenntnisse zur Kunst, die das Leben umschließen.

Tagged:, , , , , , , , ,

§ 11 Antworten auf Rehausen IV, mit einem Seitenhieb auf Beuys und einem Loblied auf Cage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Was ist das?

Du liest momentan Rehausen IV, mit einem Seitenhieb auf Beuys und einem Loblied auf Cage auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: