Selbst, jegliche Ähnlichkeit mit Mirselbst entbehrend,

Januar 29, 2018 § 2 Kommentare

 

aber mit authentisch fragendem Blick, wie er im Fenster eines durch den dämlich-trübsinnigen Spätnachmittag zuckelnden S-Bahn-Waggons sichtbar wird.

 

Tagged:, , , ,

§ 2 Antworten auf Selbst, jegliche Ähnlichkeit mit Mirselbst entbehrend,

  • “ jegliche Ähnlichkeit mit Mirselbst entbehrend“ Zum Missverhältnis zwischen Innenbild und Außenbild: Mein vertrauter Spiegel zeigte mir noch lange braune Haare, obwohl ich schon längst grau war. Eine zufällige Spiegelung wie etwa am Zugfenster offenbarte mir die Wahrheit.

    Liken

    • derdilettant sagt:

      Du meinst, meine zeichnende Hand sieht mich so, wie ich mich vor lauter vernageltem Innenblick nicht sehe? Das wäre ja niederschmeternd. Der „vertraute“ Spiegel ist ja deshalb ein Verbündeter, weil er zeigt, was man sehen möchte. Und schon aus der Erkenntnis des von dir geschilderten Erlebnises heraus fahre ich normalerweise nicht S-Bahn, sondern Fahrrad. Die Wahrheit ist ein kostbares Gut, das man ruhig auch mal entbehren darf! 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Was ist das?

Du liest momentan Selbst, jegliche Ähnlichkeit mit Mirselbst entbehrend, auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: