Stadt unter

Mai 28, 2017 § 2 Kommentare

Sommer. Saftiges Grün unter azurner Kristallkugel. Die große Stadt aufgefressen von Natur. Mit Skizzenblock und Fotoapparat an der Spree entlang, vorm ehemaligen Innenministerium grüßen Konrad Zuse und Thomas Mann, durchs Schneegestöber entfesselter Pappeln dann Richtung Tiergarten. Rhododendronhain, Liegewiesen, Flötenspieler im Baum, Friedrich Wilhelm III. Übers Kulturforum zur oberen Potsdamer Straße, dort gestärkt mit Couscous und Nudelsalat draußen, selbst der Autoverkehr respektiert das grenzenlose Blau über mir.

 

 

Advertisements

Tagged:, , , , ,

§ 2 Antworten auf Stadt unter

  • tikerscherk sagt:

    Die Stadt im sommerlichen Frühling, verschneit und blühend, azurblauer Himmel und Klänge. Ich liebe es.
    Ein Flötenspieler im Baum? Wie schön!
    Und auch Deine Skizzen und Fotografien – einfach schön!

    • derdilettant sagt:

      Ja, ich näherte mich radelnd den Flötenklängen und konnte sie erst nicht verorten, bis ich der Quelle hoch über mir gewahr wurde. Ein berührender Moment. Dank für das Lob!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Stadt unter auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: