Abschied

Januar 8, 2017 § 3 Kommentare

Gleich nach dem Frühstück durch den Park und über tief verschneite (endlich!) Nebensträßchen rüber nach Dahlem geradelt. Einen letzten Blick in das dortige Museum – schönes Beispiel sachlich eleganter Nachkriegsarchitektur (Architekten Fritz Bornemann und Wils Ebert) – und auf die Exponate der ethnologischen und asiatischen Sammlungen geworfen, bevor diese in einen Betonklotz nach Mitte ziehen, dem man, damit er nicht friert, das Mäntelchen eines preußischen Schlosses umwerfen wird. Sofern sich dafür genügend Sponsoren finden. (Andernfalls hätten wir dann eben einen zweiten Flughafen, und die Erkenntnis, dass Großflughäfen und Großschlösser, wie ja auch Großbahnhöfe andernorts, offenbar nicht mehr in die Zeit passen)

 

Steinplastik der Maya, Tusche und Gouache auf chinesischem Papier

Steinplastik der Maya, Tusche und Gouache auf chinesischem Papier

Advertisements

Tagged:, , , , , ,

§ 3 Antworten auf Abschied

  • tikerscherk sagt:

    Ganz in Beton, also unverkleidet, ginge der Klotz durch. Natürlich käne er niemals an Bornemann heran. So aber ist das Disneyland, wenn´s´fertig wird und wenn nicht dann ist es anders peinlich. Gut wird´s nicht, weil das Großkotzige eben nicht gut werden kann.

    • derdilettant sagt:

      Vor allem kann nicht gut werden, was geschichtlich überholt ist und von anderen bereits aus dem Weg geräumt wurde. Aber wer weiß…, wenn die Nato an der Ostgrenze jetzt aufmarschiert, die Russen vorsorglich zum Erstschlag ansetzen und Berlin zurückerobern, können sie den Betonklotz gleich wieder sprengen und den Palast der Republik wieder aufbauen. Als Betonklotz mit von russischen Oligarchen gespendeter Fassade, versteht sich.

      • tikerscherk sagt:

        Nein, das kann nicht gut werden.

        Wird einem schon mulmig, wenn man sieht, was da an Mensch und Gerät in Stellung gebracht wird.

        Manchmal denke ich, wi sollten uns einfach noch eine schöne Zeit machen und kein Morgen planen. Nur das Jetzt ist halbwegs gewiss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Abschied auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: