November 9, 2016 § 5 Kommentare

Das Projekt Aufklärung ist gescheitert. Die Fratze des Kapitalismus siegt.

Advertisements

Tagged:, , ,

§ 5 Antworten auf

  • Als gescheitert will ich es nicht betrachten; ich denke I Kant und seine Schrift Z“um ewigen Frieden“ kann da ein wenig Aufschluss geben. Wer die Menschen nicht mitnimmt, das Verständnis in welchen Werten Menschen fühlen, gibt sehr gut Plato/Aristoteles/Hegel und die Kritik von K.Popper, mußte das Wahlergebnis erwarten.
    Die, die sich für „Intelektuelle“, „Philospophenführer“Geburtsgeadelt“ und geboren mit Gold im Bauch halten, die verächtlich auf das „Volk“ herabsehen und glauben mit der Macht der Manipulation, mit der sie ihren Wohlstand und Macht beim Finanz/Industrieadel kaufen, ließen sich offensichtliche Wahrheiten „schönreden“ sind so unredlich wie Aristoteles/Plato/die sog. Päpste/Islamführer/Schriftgelehrten.
    Die „Intelektuellen“ sind die Verräter und Verführer des Volkes, weil es ihen nie um die Menschen sondern nur um sich selbst ging. Sie werden von dem Willen zur MACHT gesteuert.
    Also schön die Füße unter dem Tische halten.

    • derdilettant sagt:

      Solange mich meine Füße noch tragen wohin ich gehen will, werde ich sie sicher nicht unter dem Tisch halten. Den Begriff „Volk“ im emphatischen Sinn meide ich. Menschen in einem Staat haben, bei aller Gemeinsamkeit, unterschiedliche Interessen, Bedürfnisse und Befindlichkeiten. All das auszutarieren bedarf es eines funktionierenden Gemeinwesen und kluger Köpfe in der Politik. Ihnen dabei auf die Finger zu schauen bleibt stete Herausforderung. Da bietet die Demokratie westlicher Prägung mit – hoffentlich noch intakter – Gesprächskultur noch immer die besten Instrumente. Der Riege Trump/Putin/Erdogan/Farange/Johnson/LePen/und wer sich da jetzt noch alles gegenseitig beglückwünscht traue ich noch am wenigsten zu, für Menschen etwas zu bewirken. Mensch manipulieren aus zynischer Machtgier heraus können sie hervorragend. Bei Pauschalierungen wie „Die ‚Intellektuellen‘ sind die Verräter…“ verbiegen sich mir übrigens die Zehennägel.

  • tikerscherk sagt:

    So ist das wohl.
    Nicht, dass Clinton für das Gegenteil gestanden hätte, aber Trump…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: