Ja.

März 17, 2016 § 2 Kommentare

Alle Elemente eines Bildes müssen sich zu einer Aussage verdichten. Sonst bleibt’s beliebig. Natürlich ist diese Aussage nicht 1:1 in Worte zu fassen. Mir scheint, das gelungene Bild bringt etwas auf den Punkt, was man im tiefsten Inneren schon wusste. Der Boden ist bereitet und das Bild trifft mitten ins Herz. Mir selber entfährt im Moment, da ich ein solches Bild sehe, mitunter ein trockenes: Ja. Ein Ja im Sinne einer vollständig erschöpfenden Aussage. Ein finales Ja. Alles weitere Erklären und Reden bliebe unnütz. Hohles Geschwätz. Aber wie ein solches Bild malen? Man kann es nicht malen. Es ist einfach da, irgendwann, plötzlich. Weil es schon immer da war.

 

Isabel Delmer 02

 

Isabel Delmer 01

 

Gesicht odiw

Werbeanzeigen

Tagged:,

§ 2 Antworten auf Ja.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Was ist das?

Du liest momentan Ja. auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: