Alberto Giacometti

Januar 31, 2016 § 4 Kommentare

Schon des öfteren zeigte ich auf dieses Seiten Kugelschreiberkritzeleien auf Zeitungspapier oder Buchseiten. Dem wunderbaren Band „Alberto Giacometti. Begegnungen“ entnehme ich nun, dass Giacometti seine „Obsession für das menschliche Antlitz“ (Eva Hausdorf) in täglichen Kopierübungen auslebte. Er reproduzierte regelmäßig Abbildungen aus Zeitschriften oder Büchern auf Zeitungspapier, Briefumschlägen oder Buchseiten, vorzugsweise mit Kugelschreiber oder Bleistift. Oft begann er eine Arbeitssitzung im Atelier damit, wahllos aus Büchern Abbildungen herauszugreifen und zu kopieren. Interessant finde ich daran, dass es ihn nicht störte, die Fotografie eines Kunstwerkes oder menschlichen Kopfes als Vorlage zu wählen. Die Skulpturen und Ölbilder entstanden dann zwar in langen Sitzungen vor dem lebenden Modell, aber als Übung, getreu seinem Motto „kopieren um besser zu sehen“,  maß er „flachen“ Fotografien offenbar genügend Aussagekraft bei.

Die Vorlagen für folgende Zeichnungen sind der Süddeutschen Zeitung und dem besagten Band über Giacometti entnommen:

 

 

Ai Weiwei auf Zeitungspapier

 

Übermalung slkja

 

Übermalung weoiu

 

Büste von Diego

 

 

 

Diego Giacometti

 

Igor Strawinsky

Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

§ 4 Antworten auf Alberto Giacometti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Alberto Giacometti auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: