Die hingeworfene Linie

Februar 21, 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

Der Redner hört sich gern reden, der Zeichner hat Freude an seinen Strichen. Je mehr davon, desto besser. Oder? Für den Redner respektive Zeichner vielleicht, sicher nicht für den Zuhörer/Betrachter. Der klinkt sich dann schnell aus. Und da wir in unserem mimetischen Tun Wirklichkeit ohnehin nie erschöpfend abbilden/wiedergeben können, gilt es zu reduzieren. Also eher: je weniger, desto besser. Das tut uns allen gut, unseren nicht verschließbaren Ohren ebenso wie unseren reizgefluteten Augen. Fast bin ich versucht zu fragen: was ist schöner als ein weißes Blatt? Wer aber schon mal ein solches betrachtet hat weiß, dass sich doch allerlei Gebilde abzuzeichnen beginnen, schaut man nur lange genug hin. Anscheinend ist es gar nicht so leicht, „nichts“ auszuhalten. Unsere Sinnesorgane wollen anscheinend gefüttert werden. Geben wir dem Auge also ein paar Linien; schnell, reduziert, minimal:

Tulpen 03 Tulpen 04

Akt Kohle 4ttr63o

Tulpen 07

Akt Kohle sr446l1

Tulpen 01

Akt Kohle 3gg68l1 Akt Kohle 4tzz62 Tulpen 02

Tulpen 06

Tulpen 05

Akt Kohle g55ow3

Advertisements

Tagged:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Die hingeworfene Linie auf Der Dilettant.

Meta

%d Bloggern gefällt das: