Unterwegs skizziert

September 20, 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

im ICE

Mein Nachbar im ICE zieht das kleine dem großen Fenster vor. Eine noble Geste, denn so erwische ich ihn im Profil. Grüße von unterwegs (zur Familienzusammenführung – jeiii)!

Advertisements

Zwei Landschaften

September 18, 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

Große Welle

 

Landschaft

Zitate großer Männer (I)

September 12, 2018 § 9 Kommentare

Noch sind nicht alle Ostseebilder gemalt. Aber: man kann nicht ewig am Strand  rumlungern, ob mit oder ohne Pinsel. Jetzt also Themenwechsel. Ein Bild aus der Rubrik „Vom Non zum Sense“, zugleich Beginn der Serie

Philosophie überbewerten – Zitate großer Männer.

 

Die Welt ist alles was der Phallus ist

(demnächst auch als Postkarte)

Strandleben

September 9, 2018 § 4 Kommentare

Am_Strand.JPG

Sommertheater…

September 6, 2018 § Hinterlasse einen Kommentar

 

… am Strand zu Rerik.

 

Bezaubernder Abend im Horenstein

September 4, 2018 § 2 Kommentare

Mahler Sechste

 

Die Welt dreht sich immer weiter, und man erhascht nur Schnipsel vom Ganzen, hier und da fallen Brosamen auf den Tisch, sei er nun gedeckt oder nicht, der Brosamen wohlschmeckend oder detestabel, die Tischgesellschaft kommod oder zum Naserümpfen. Und manchmal landet da ein Juwel, man weiß nicht wieso und warum. So letzten Samstag. Saß ich da mit dem Weltklasse-Pianisten Alexander Melnikov in einem Raum so klein wie ein – ja, Schallplattenladen. Denn in einem solchen fand die überaus intime Festveranstaltung statt, deren Anlass freilich ein trauriger war, nämlich die Immobilienspekulationsbedingt bevorstehende Schließung des Klassikschallplattenladens Horenstein in der Fechnerstraße zu Berlin. Gefeiert wurde aber doch, schließlich galt es die Leistung des Ladeninhabers Wolf Zube und sein über zehnjähriges Wirken inmitten seiner immensen Sammlung hochkarätiger Klassikaufnahmen zu würdigen. Melnikov, der noch am Vorabend die Berliner Festwochen im Kammermusiksaal der Philharmonie eröffnet hatte, gestaltete also zusammen mit dem Pianisten Alexei Lubimov und dem Geiger Stefano Mollo den musikalischen Teil des Abends. Mitgebracht hatte er seinen Erard-Flügel, der gefühlt bereits die Hälfte des Raumes einnahm und durch seinen silbrig-satten Ton bezauberte. Anschließend wurde gefachsimpelt bei Wein und Gebäck. Großen Dank an den Klassikvinylgroßmeister Wolf Zube für diesen wunderbaren Abend.

Strandstück

August 31, 2018 § 2 Kommentare

Seestück lskfej

Nach getaner Arbeit trat ich heute Nachmittag vor das große Gebäude. Eine leichte Kühle, in die sich aber auch Wärme mischte, signalisierte mir den Behauptungsversuch eines Sommers, der seine Selbstverständlichkeit  verloren hat und um Fassung ringt. Ich fühlte mich an den Moment einer vorübergehenden Abkühlungsphase zu Beginn der zweiten Urlaubswoche an der Ostsee erinnert, als die Wassertemperatur die der Luft überflügelt hatte und das Baden zu einem besonderen Erlebnis werden ließ. Sofort und übermächtig der Drang ans Meer. Da war aber nur das „urbane Gewässer“ am Potsdamer Platz. Kein Trost.

%d Bloggern gefällt das: